Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden auch in diesem Webshop wie üblich Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. › Datenschutzhinweise.

T-Shirts Logoshirt-Shop/Männer/T-ShirtsArtikelLogoshirt-Shop/Männer/T-ShirtsArtikel

1 2 3 4 5 6 7

T-Shirts für Männer von Logoshirt: Kleidungsstücke für jeden Anlass

T-Shirts in allen Farben und mit den großartigsten Aufdrucken: Superhelden T-Shirts, Band T-Shirts, Film- und TV-Serien T-Shirts, Kultmarken T-Shirts. Im Logoshirt-Shop gibt es ein riesiges Angebot, aus dem Sie wählen können.

Das T-Shirt (von englisch shirt ‚Hemd‘), in Bayern, Schwaben, Schweiz, Südtirol und in Österreich auch Leibchen, Leible, Leiberl, in Ostdeutschland auch als Nicki bezeichnet, hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt.

Seeleute als Pioniere der Mode

Erste Vorläufer des heutigen T-Shirts gab es bereits im alten Ägypten. Vor einigen hundert Jahren waren es dann Seeleute, die ein Oberteil trugen, das dem heutigen T-Shirt ähnlich kam. Diese Hemden hatten keine Knopfleiste, weil Knöpfe in der feuchten Seeluft schnell rosteten. Seeleute waren es auch, die beim Landgang ihre Leibchen in der Öffentlichkeit trugen. Davon abgesehen, wurde das T-Shirt auch zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch ausschließlich als Unterhemd getragen.

In England verordnete die Royal Navy in dieser Zeit ihren Matrosen ärmellose Unterwäsche aus Wolle unter die blauen Uniformen. Im Jahr 1913 übernahm die US-Marine das Modell mit kurzen Ärmeln und Rundhalsausschnitt. Weil sich Wolle bei Kampfeinsätzen als zu schweißtreibend erwies, wurde sie nach dem Ersten Weltkrieg durch Baumwolle ersetzt. In den 20er Jahren verzeichnet Webster’s Wörterbuch erstmals den Eintrag „T- Shirt“ als festen Begriff.

Symbol einer rebellischen Jugend

Nach Ende des 2. Weltkriegs setzt sich das T-Shirt weiter durch. In dem Film „Endstation Sehnsucht” verkörperte Marlon Brando 1951 im enganliegenden T-Shirt den Mythos purer Männlichkeit. Ebenfalls ein T-Shirt, darüber eine rote Jacke trug James Dean in dem Klassiker „Denn sie wissen nicht, was sie tun.” Durch diese Filmhelden wurde das T-Shirt zum Markenzeichen einer neuen, rebellischen Jugendkultur – zumindest in den USA.

In Europa herrschte noch Zurückhaltung. Die „wilden 60er“ hatten auch hier einen wesentlichen Anteil an der neuen Kleiderordnung. Rockbands traten plötzlich in T-Shirts auf und entdeckten die Möglichkeit, sie mit ihrem Namenszug gewinnbringend zu vermarkten. Spätestens in den 70er Jahren war es dann auch in der alten Welt angesagt, seine Freizeit im T-Shirt zu verbringen.

Männer T-Shirts von Logoshirt mit Qualitätsgarantie

Bei Logoshirt bieten wir das Beste aus beiden Welten: Ausgesuchte Qualität in zeitlosen Designs und fantastische Aufdrucke aus Kino, TV und Musik. Unsere hochwertigen Herren T-Shirts sind meist aus 100 Prozent Baumwolle. Sie besitzen eine hervorragende Passform und waschbeständige Aufdrucke, die im hochwertigen Siebdruckverfahren in Deutschland aufgedruckt werden. Dafür benutzen wir ausschließlich hochwertige, phthalatfreie Farben.

Die Herren T-Shirts von Logoshirt sind erhältlich in den Größen XS bis XXL, teilweise sogar 3XL. Zur Unterstützung bei der Auswahl der Konfektionsgröße dient die praktische Tabelle, die sich unterhalb der Wahlfelder für Farbe und Größe befindet.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten