Pustefix

Pustefix: das Spiel mit Seifenblasen

Pustefix – Generationen von Kindern wuchsen mit diesem Spielzeug auf und tun es noch immer! Seifenblasen gibt es seit der Erfindung der Seife selbst, also seit etwa 5000 Jahren. Hierzulande verbinden wir Seifenblasen mit einem kleinen gelben Teddy auf einer blauen Plastikflasche. Dieses Motiv befindet sich auch auf den Pustefix T-Shirts von Logoshirt.

Vom Waschmittel zum Spielzeug

In den ersten Nachkriegsjahren experimentierte der Chemiker Dr. Rolf Hein in Tübingen mit Waschmittel, das er sich im Tausch gegen Lebensmittel, die er von den Bauern im Tübinger Umland bekam, beschaffte. Hein entdeckte, dass eine bestimmte chemische Zusammensetzung eine Flüssigkeit ergab, mit der man zwar nicht waschen, aber dafür ganz prima Seifenblasen formen konnte. Er notierte sich die einzelnen Bestandteile und machte sich gleichzeitig Gedanken über die ideale Verpackung. Kurz darauf gründete er die Dr. Hein KG, die noch heute mit der Marke Pustefix Seifenblasen in aller Welt aufsteigen lässt.

Ein vollständiges Spielzeug im Röhrchen

Hein schwebte vor, ein komplettes Spielzeug als Einheit zu verkaufen: von der Flüssigkeit bis zum Puste-Ring. Also begann er damit, eine Federdrahtspirale so zu formen, dass sie ein Oval ergab. Dieses Oval befestigte er an einem Metallstift und steckte den Stift in ein Aluminiumröhrchen, das er mit Kork verschloss. Alles drin, alles dran! Aber es gab ein paar Probleme: Die im Röhrchen enthaltene Flüssigkeit zersetzte auf Dauer die Metallspirale, und der Kork hielt nicht ganz dicht, was wiederum zu Transportschäden führte und eine lange Lagerung beinahe unmöglich machte. Außerdem löste sich beim Überlaufen der Flüssigkeit das Papieretikett mit dem Aufdruck des Firmenlogos vom Röhrchen. Das war nicht optimal für eine anständige Vermarktung.

Als 1960 erstmals Kunststoffflaschen zum Einsatz kamen, waren die Probleme mit einem Mal gelöst: Seitdem ist Pustefix unbegrenzt haltbar und wird in einer absolut dichten Verpackung geliefert, auf der das Markenzeichen – jener kleine gelbe Teddy – direkt aufgedruckt ist. Jetzt konnte Pustefix auch seinen Weg als Exportschlager antreten: Pustefix wird heute in mehr als 50 Ländern verkauft.

Das Unternehmen ist inzwischen in der dritten Generation unter Familienleitung und hat seinen Sitz noch immer in Kilchberg bei Tübingen. Schön, dass manche Dinge Bestand haben. Schön, dass Kinder auch heute noch mit Seifenblasen spielen. Und dazu das passende Pustefix T-Shirt von Logoshirt tragen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten