Pan Am

Pan Am – Begründer des Jetset

Die Geschichte von Pan Am – kurz für Pan American World Airways – begann 1927 mit einem kurzen Sprung von Key West in Florida nach Havanna auf Kuba. Hinter diesem ersten Flug stand der damals 28-jährige Unternehmer Juan Trippe aus New Jersey. Bis er sich 1968 zurückzog, hatte Trippe mit Pan American ein einzigartiges Luftfahrt-Imperium aufgebaut und dabei eine Reihe von Pionierleistungen erbracht. So führte Pan Am im November 1935 den ersten transpazifischen Luftpostdienst von San Francisco nach Manila durch und richtete ab Oktober 1936 auch den ersten Passagierflug über den Pazifik ein. Pan Am war eine der ersten Airlines, die Interkontinentalflüge anbot.

Beginn des Düsenzeitalters

Juan Trippe hatte einen Riecher für technische Innovationen. Er läutete quasi im Alleingang das Düsenzeitalter ein, als er im Oktober 1955 auf einen Schlag sowohl 20 vierstrahlige 707 bei Boeing als auch 25 DC-8 bei Douglas bestellte. Am 26. Oktober 1958 begann die Jet-Ära mit dem Erstflug einer Boeing 707 von New York nach Paris. Pan Am war zu diesem Zeitpunkt sicher die glamouröseste Fluggesellschaft der Welt.

Im April 1966 landete Trippe seinen nächsten Coup, als er bei Boeing 25 Exemplare des Typs 747 orderte, der später als Jumbo Jet bekannt wurde. Sage und schreibe 490 Passagiere fanden Platz an Bord dieses Riesenvogels! Pan Am dominierte folgerichtig mit bis zu 65 Jumbos in der Flotte die siebziger Jahre.

Pan Am Armbanduhr - logoshirt-shop

Pan Ams „Blue Ball“

In den 80er Jahren aber geriet Pan Am in wirtschaftliche Turbulenzen. Zudem gingen durch den Bombenanschlag von Lockerbie im Jahre 1988 mit 259 Verunglückten die Buchungen deutlich zurück. 1991 musste Pan Am Konkurs anmelden.

Pan Ams berühmtes Logo, der „Blue Ball“, war zusammen mit den Logos von Coca-Cola und Kodak eines der weltweit berühmtesten Firmenlogos überhaupt. Noch heute ist das Pan Am Logo den allermeisten Menschen ein Begriff, für viele ist das Logo unsterblich und somit absolut Kult.

Unsere Pan Am Taschen geben den Stil der 60er und 70er Jahre wieder. Die Taschen sind ebenso formschön wie robust. Pan Am Taschen gibt es in diversen Größen als Sporttasche, Kosmetiktasche, Cabin Bag, Record Bag, etc.

Die Pan Am Flugzeugmodelle sind sehr hochwertige original- und maßstabsgetreue Nachbildungen von Herpa, einem führenden deutschen Hersteller von Automobil- und Flugzeugmodellen: Es handelt sich um die Turboprop-Maschine ATR-42, die von Pan Am unter anderem für Berlin-Flüge eingesetzt wurde. Außerdem gibt es eine Airbus A 300B4, eine eher großbauchige Passagiermaschine, welche speziell für kürzere Distanzen entwickelt wurde.

Außerdem lebt der Pan Am-Mythos weiter auf unseren Pan Am Kühlschrankmagneten, Pan Am Untersetzern, Pan Am T-Shirts und Baby-Bodies.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten