Kuschelweich

Kuschelweich - sooooo flauschig

Der kleine Kuschelbär fällt in einen Stapel weicher Handtücher – in Zeitlupe. Und streichelt anschließend seine Wange mit einem der superweichen Wäschestücke. So sahen in den 80ern die Werbespots für den bekannten Weichspüler Kuschelweich aus. Der Bär hat inzwischen sein Äußeres geändert, aber auf den Kuschelweich T-Shirts und Kuschelweich Baby-Bodies von Logoshirt gibt es noch das Original.

Kuschelweich gibt es seit 1969

1969 wurde die Marke vom Konzern Unilever in Deutschland eingeführt, eine Reaktion auf den Erfolg des ersten Weichspülers Lenor. Kuschelweich war schnell ein Erfolg – nicht zuletzt ein Verdienst des klug ausgewählten Namens mit seinem klar beschreibenden Charakter.

Neuanfang in Sachsen

Im September 2009 übernahm die Fit GmbH aus Hirschfelde die Marke Kuschelweich. Unilever bestand allerdings darauf, den Kuschelbären selbst zu behalten, auch weil er im Ausland für andere Weichspüler von Unilever verwendet wurde. Aber den Markennamen durften die Sachsen verwenden und machten sich daran, Kuschelweich neu an den Markt zu bringen. 2010 wurde die eigene Produktion gestartet, mit neuem Rezept und sechs neuen Düften. Der Re-Launch kam gut an: Während alle anderen Marken Marktanteile verloren, hatte sich der Kuschelweich-Marktanteil 2011 im Vergleich zu 2010 wieder mehr als verdreifacht.

Zeitgleich mit dem Neustart der Marke ließ Fit im Internet über einen neuen Bären abstimmen. Ein Panda, ein Koala, ein Eisbär und ein Braunbär standen dabei zur Auswahl. Durchgesetzt hat sich der Braunbär, der dem alten Modell am ähnlichsten sieht. Kuschelweich und Kuschelbär sind also untrennbar miteinander verbunden – auch auf dem Kuschelweich T-Shirt und dem Kuschelweich Baby-Body in unserem Logoshirt-Shop. Der Einsatz von Weichspülern ist aber nicht bindend!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten