Bärenmarke

Nichts geht über Bärenmarke

„Nichts geht über Bärenmarke, Bärenmarke zum Kaffee!“ ist wohl einer der eingängigsten und bekanntesten Jingles in der Geschichte der deutschen Werbemusik. Zudem ist der Kondensmilch-Bär für viele Deutsche ein Teil ihrer Kindheit: Noch 2006 wählten sie ihn in einer Online-Umfrage des Deutschen Werbemuseums zur beliebtesten Werbefigur. Dieser Markenklassiker wird auch bei uns im Logoshirt-Shop geehrt - mit einer eigenen Kollektion von Bärenmarke T-Shirts in Erwachsenen- und Kindergrößen, Bärenmarke Baby-Bodies und Bärenmarke Kühlschrankmagneten.

Bärenmarke Bär war Schweizer

Ursprünglich war der Bär ein Schweizer. 1892 gründete der Hotelier César Ritz die Berner Alpen Milchgesellschaft, ein Unternehmen für die „Zubereitung von konservierter Milch und Milchprodukten“. Als Firmenlogo wählte der Schweizer einen Bären, das Wappentier des Kantons Bern. 20 Jahre später gab es ihn dann auch in Deutschland: Die erste ungezuckerte Kondensmilch wurde eingeführt, Bärenmarke Alpenmilch mit Zehn-Prozent-Fettanteil. Damals zierte noch eine Bärin mit ihrem Kind das Dosenlogo. Zu Beginn der Wirtschaftswunderjahre in den 50ern gab es wieder echten Kaffee – und dazu die Bärenmarke.

Ein weiterer Meilenstein: Am 25. August 1967 drückte Bundeskanzler Willy Brandt auf einen Knopf und läutete so die Ära des Farbfernsehens ein. Und die ersten Werbespots, die über den Bildschirm liefen, zeigten einen braunen Bären, grüne Wiesen und einen blauen Allgäu-Himmel – es waren Bärenmarke-Spots.

Fast alle kennen Bärenmarke

1970 kauft der weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé die Bärenmarke und verpackt die Milch nicht mehr nur in Dosen, sondern auch in Kännchen, Glas- und Plastikflaschen oder Portionspackungen. 33 Jahre später wechselt der Besitzer erneut. Jetzt ist es die Unternehmensgruppe Hochwald, die die Bärenmarke von Nestlé übernimmt und u.A. das Angebot für die „Generation Starbucks“ erweitert. So bietet Bärenmarke, die 2012 ihren 100. Geburtstag in Deutschland feierte, jetzt z.B. auch Milchschaum in Sprühflaschen an: Kaffee einschenken, Schaum draufsprühen, fertig ist der Cappuccino. Auch der Schüttel-Shake soll eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Sogar Frischmilch gibt es jetzt im Supermarktregal mit dem Bären-Markenzeichen auf der Packung. Das sind viele Neuerungen, der gigantische Bekanntheitsgrad ist geblieben: 96 Prozent der Deutschen kennen den Begriff Bärenmarke!

Fast jeder ist also mit Bärenmarke und dem Bären-Logo vertraut. Genau dieses Logo ziert auch die Bärenmarke T-Shirts, Bärenmarke Baby-Bodies und Bärenmarke Kühlschrankmagneten von Logoshirt. Denn wie wir wissen: Nichts geht über Bärenmarke!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten